Donnerstag, 31. März 2016

6 Dinge die man mit Babyöl machen kann


Vergleich zu vielen anderen Kosmetikprodukten sind Babyshampoos wirklich sensitiv und hautverträglich. 13 von 14 getesteten Produkten bekamen bei Ökotest ein ''sehr gut''. Warum also nicht noch mehr Babyshampoo verwenden?

Geschirr einweichen: Nichts löst Verkrustungen besser als Babyshampoo. Und das Gute, falls etwas am Geschirr hängen bleibt ist es nicht gefährlich, wenn du es runterschluckst. 

Abschminken: Mit Babyshampoo kannst du dir ganz einfach selbst Abschmink-Pads basteln. Du nimmst ein Einmachglas, füllst es zur Hälfte mit Wasser, Babyshampoo und Babyöl und legt einen Stapel Wattepads rein. Diese saugen sich schön voll mit der Lotion und schon hast du super DIY-Abschminkpads.

Gesichtsreinigung: Bei mir steht immer eine Flasche Babyshampoo zum Abschminken bereits, gerade beim Party Make-up, dass ja schon mal ein bisschen hartnäckiger sein kann, wirkt das sanfte Shampoo Wunder.

Fenster putzen: Ja, auch das kann Babyshampoo! Einfach ein Teelöffel Babyshampoo in Wasser verdünnen und dann in eine Sprayflasche füllen. Dieser Glasreiniger ist echt umweltfreundlich und verträglich

Zum Pinsel reinigen: Ich reinige mit Babyshampoo meine Make-up Pinsel, denn die können voll mit Bakterien sein. Deshalb nehme ich mir ein kleines Schüsselchen mit Wasser und 
Babyshampoo und weich die Pinsel darin ein. Dann spül ich sie mit klarem Wasser aus und föhn sie trocken oder lasse sie an der Luft trocknen.

Deinen Hund baden: Ein Hund hat einen ganz Empfindlichen Schutzfilm im Fell, damit er auch bei Nässe geschützt ist. Wenn du deinen Hund waschen möchtest, solltest du das auf keinen Fall mit normalen Shampoo machen. Babyshampoo ist so mild, dass du deinen Hund damit einschäumen kannst.